Versicherung - Definition und Erklärung Arztanordnungsklausel

Im Fall einer z. B. Berufsunfähigkeit, kann der Versicherer von der versicherten Person verlangen, dass ein bestimmter Arzt aufzusuchen ist und dessen Behandlungsvorschläge zu befolgen sind (z. B. Operationen, Medikamente, stationäre Heilbehandlungen etc.). Folgt der Versicherungsnehmer nicht den Vorschlägen, erlischt der Anspruch auf Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung. Immer mehr Versicherer sehen jedoch im Interesse des Versicherten davon ab die Arztanordnungsklausel anzuwenden.

Datum der letzten Änderung: 22.05.2015


Begriffe aus dem Index: A


Versicherungslexikon | Versicherungsgesellschaften | Unternehmen eintragen / url eintragen